4 Gedanken zu “Hamburg Journal

  1. Ich habe gerade den Beitrag im Hamburger Journal gesehen und werde mich mal ganz schnell schlau machen wo ich die Elternzeit – Milch kaufen kann! Ich bin so froh, dass es Menschen gibt die den Mut und das Herz haben den Kälbern und ihren Müttern zumindest drei gemeinsame Monate zu ermöglichen! Ich denke es sollte in unserer Gesellschaft doch jedem möglich sein für die Produkte von Tieren soviel zu bezahlen, dass den Tieren ein einigermaßen anständiges und doch auch noch eher gutes Leben ermöglichen kann! Für ihr Auto, die Zigaretten und Klamotten geben doch so viele viel mehr Geld so locker aus. Ich denke dass sich das Bewusstsein für die Verantwortung der Menschen für die Tiere noch viel mehr verbreiten muss! Danke für Ihr Engagement! Ich werde in meinem Freundeskreis ordentlich Werbung machen!!!

  2. Wenn den Tieren das wirklich so gut geht wie hier angegebenen und sie zum Schlachten nicht durch eine wahnsinnige Fahrt und Qual gebracht werden dann finde ich das sehr gut was Ihr macht und wünsche Euch für die Zukunft sehr viel Erfolg. Wie ist das Fleisch was Ihr von Euren Kühen verkauft gekennzeichnet und wo kann man Kaufen?
    Vielen Dank für eine erfolgreiche Nachricht.

  3. “Elternzeit für Kühe” ist eine so gute Idee, dass man nur hoffen kann, viele andere Milchbauern würden sich ebenfalls dafür entscheiden! Den höheren Preis zahlt man gerne, wenn man sieht, wieviel Lebensqualität für die Tiere dabei gewonnen wird!

Schreibe einen Kommentar